Copyright (c) 2018 Mobirise.

Anpflanzung und Pflege der Wunderhecke

Die im Kühlraum gelagerte Wunderhecke kann man fast das ganze Jahr über pflanzen (wenn der Boden nicht frostig ist)
Wenn Sie unsere Wunderhecke gewählt haben, ist es wichtig sich damit im Klaren zu sein, wieviel Arbeit und Pflege eine dichte, gesunde Hecke bedeutet. Hier können Sie die Pflanz- und Pflegeanleitung herunterladen.
Diese Informationen erhalten unsere Kunden auch beim Kauf der Pflanze, in einer Plastikhülle neben der Rechnung.  

Viele glauben, dass die Anpflanzung einer Hecke eine schwierige Aufgabe sei, da wir viele Stecklinge in die Erde setzen müssen. Klar, die meisten Pflanzen brauchen ein tiefes und breites Pflanzloch. Der Boden für die Wunderhecke vorzubereiten geht am einfachsten mit Hilfe eines Erdbohrers, in einer Stunde schaffen wir die Pflanzlöcher leicht für 100 Stecklinge.
Die Pflanzen können wir einreihig oder zweireihig setzen. Bei einreihiger Pflanzung dient die Wunderhecke als grüner Raumteiler. Breiter wird die Hecke, wenn zwei Reihen mit einem Abstand von 20 cm gepflanzt werden. So wird Ihre Hecke weitgehend blickdicht und undurchdringlich auch für kleinere Tiere.
Als Richtwert können wir folgendes festhalten: bei einer Reihe kalkulieren wir mit 5 Stk, bei zweireihiger zick-zack Pflanzung mit 8-10 Pflanzen pro Meter.  

Wunderhecke Pflanzen in 3 Schritten:
1. Weichen Sie die Wurzeln für 24 Stunden ein, damit sie sich mit Wasser voll saugen.
2. Mischen Sie den Aushub mit Kompost oder Torf, bei schweren Lehmböden zusätzlich mit Sand.
3. Stellen Sie die Pflanze in den Graben, werfen Sie die Erde auf die Wurzeln, dann treten Sie sie vorsichtig an, damit die Pflanzen gerade stehen.
Im Pflanzenpaket finden Sie eine detaillierte Pflanz- und Pflegeanleitung.
Man muss die Hecke im Frühling auf 10-15 cm über den Boden zurückschneiden, damit sie sich verästelt.
Wenn man sie genügend gießt, wächst sie schnell.
Tipp: legen Sie schwarze SöviTex Folienstreifen unter die eingepflanzten Heckenstämmchen (unmittelbar auf den Boden) so wächst kein Unkraut, der Boden hält die Feuchtigkeit länger und die Pflanzen entwickeln sich schneller!
Schneiden Sie während des Sommers mindestens einmal die langen Triebe auf die Hälfte zurück, und auch im Herbst. Beim letzten Schneiden im Herbst, schneiden Sie die Hecke auf die gleiche Höhe zurück.
Im ersten Jahr lassen Sie sie nicht höher als 1 - 1,5 m wachsen, achten Sie eher darauf, dass sie genügend dicht wird.
Lassen Sie sie im Frühling des zweiten Jahres bis 1,5 - 2 m wachsen, und da dies schnell erfolgt, können Sie die Wunderhecke Ende des Frühjahres bereits schön gestalten.  

Schneiden der Wunderhecke

Wir graben für die Jungpflanzen 40cm breite, 25-35 cm tiefe Pflanzlöcher. Mit dem Erdbohrer geht das Anpflanzen am schnellsten. Man kann auch mit einem Spaten arbeiten.

Gießen wir die frisch eingesetzten Pflanzen ergiebig!

Wir streuen Pflanzenerde in den eingewässerten Pflanzgraben.

Wir setzen die Wunderhecken-Stecklinge ins feuchte Pflanzloch.

Bei zweireihiger Pflanzung setzen wir die Stecklinge mit einem Pflanzenabstand von 20 cm in den Schlamm, und legen wir sie an den Grabenrand. Die zweite Reihe legen wir einfach versetzt (Zick-Zack) an den anderen Rand. Die zwei Reihen sollten 20 cm voneinander entfernt sein.

Wir schaufeln die ausgegrabene Erde auf die eingesetzten Pflanzen.

Wir bearbeiten den Boden am Ende der Pflanzung mit Harke.

Wir gießen die frisch gepflanzte Hecke ausgiebig.

Wir ziehen die Stecklinge vorsichtig etwas nach oben, damit die Wurzeln nicht verbogen in der Erde liegen.

Wir stampfen Die Erde vorsichtig fest.

Wir gießen die junge Hecke einige Tage später nochmals. Im Herbst haben wir mit unserer Wunderhecke keine Arbeit mehr.

Im Frühjahr vor dem Austreiben müssen wir die Hecke 10-15 cm über dem Boden zurückschneiden.

Wir schneiden die SöviTex Folie vor dem Verlegen zurecht.

Mit einem Cuttermesser schneiden wir Löcher und ziehen die kleinen Pflanzen durch.

Wir streuen etwas Kies dann über die Folie, damit der Wind sie nicht wegweht.

Die Pflanzen dann ausgiebig gießen.

Damit die Pflanzen nicht gleich zu hoch wachsen, sollten wir die neuen Triebe kürzen, wenn die Hecke 30-40cm Höhe erreicht hat.

Nicht nur oben, sondern auch seitlich kürzen!

Wunderhecke Kft. (GMBH)
H- 8394 Alsópáhok, 055/2/A
Handelsregisternummer: 
20-09-070865
HU 22906485 
info.wunderhecke@gmail.com
Phone: 0043 699 10 7007 10

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie sicher und nutzerfreundlich zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Details..