Copyright (c) 2018 Mobirise.

Wonderhedge® Technologie,
für die Sicherheit der Wunderhecke

Hecken Reinigung - Mechanische Reinigung Nachdem die Jungpflanzen aus der Erde genommen wurden, werden die Stecklinge mit sauberem fließendem Wasser mehrmals von Staub, Schmutz und Ablagerungen gereinigt. (die Feuchtigkeit begünstigt auch die Wirkung der Ozonbehandlung)

Desinfektion

Die Wunderhecke wird bei der Vermehrung und Vorbereitung mit naturfreundlichen Verfahren behandelt. Im Mittelpunkt steht das Ozonverfahren. Ozon ist ein naturfreundliches, chemiefreies aber sehr effektives Desinfektionsmittel, In der sterilen Atmosphäre werden Bakterien, Keime, Viren, Schädlinge, sehr wirkungsvoll bekämpft.
Die Ozonbehandlung wird bis zum Verschicken der Pflanzen mehrmals wiederholt.
Im geschlossenen Raum werden Schädlinge sofort vernichtet (oxidiert). Das Verfahren wird in den Krankenhäusern seit Jahrzehnten als Sterilisationsmittel eingesetzt. In der freien Luft wird Ozon zu einer stabilen Molekülverbindung. Eine Ozonbehandlung hinterlässt keine gefährlichen chemischen Rückstände!


Schutz vor Pilzinfektionen

Es werden leichte aber effektive Fungizide eingesetzt, die in kurzer Zeit abgebaut werden. Mit dieser Methode der Krankheitsvorbeugung und -Bekämpfung werden die Pflanzen widerstandsfähig.
4-6 Wochen vor der Auslieferung erhalten die Stecklinge keine chemische Behandlung mehr. Das ist das 12-14fache der Chemikalien-Abbau Periode, und der vorgeschriebenen Wartezeit.
Das alles ist ein sehr sicheres Verfahren. Während des Transportes sind unsere Pflanzen in einem sterilen Zustand.
Der wichtigste Punkt ist die Immunstärkung.
Auch bei unseren Kindern achten wir auf ein starkes Immunsystem.
Warum sollten wir also unsere Pflanzen nicht stärken? Ein starkes Immunsystem garantiert ein schnelles Wachstum und gesundes Leben. Die Immunstärkung bei Pflanzen erfolgt in mehreren miteinander zusammenhängenden Schritten. Diese sind unter anderem: Training, Schutz gegen Pilzinfektionen, und Bekämpfung von Bakterien und Schädlingen.
Die Wunderhecke sichert die langanhaltende Gesundheit der Heckenpflanzen dank der von der Wonderhedge®-Gruppe entwickelten einzigartigen immunstärkenden Technologie.
Hier lesen Sie mehr über den Wurzelschimmel:
Eine überaus heimtückische Bodenpilz-Infektion. Befallene Pflanzen zeigen untypische (häufig zu frühe) Laubverfärbungen, schwaches Wachstum, wenig Austrieb.
Zuerst sterben bzw. verfaulen die dünnen Wurzeln, danach auch die kräftigeren. Nach kurzer Zeit kann die Pflanze keine Nährstoffe mehr aus dem Boden aufnehmen, trocknet und stirbt ab. Wenn wir die Pflanze aus dem Boden ziehen, sind fast keine Wurzel mehr vorhanden. Das größte Problem ist, dass diese Pilze über viele Jahre auf abgestorbenen Holzresten im Boden überleben. Deshalb sollten möglichst weitreichend die Holz- und Wurzelrückstände aus der Erdschicht entfernt werden.
Leider beachten oft Züchter diese Gefahr zu wenig und desinfizieren die Pflanzen nicht ausreichend um Kosten zu sparen.
Bei der Wunderhecke-Anzucht erhalten die Stecklinge eine doppelte Wurzelschimmel-Behandlung. In West-Europa ist es undenkbar, Pflanzen ohne diesen Schutz zu verkaufen.
Unsere Wunderhecke-Technologie schützt die Pflanzen und den Garten unserer Kunden. Einerseits durch Verwendung von Pflanzenschutzmittel, andererseits durch ein sicheres Ozongas-Verfahren.
Die Ozon-Behandlung erfolgt mit einem chemiefreien aber sehr effektiven Desinfektionsmittel. In der sterilen Atmosphäre werden Bakterien, Keime, Viren, Schädlinge, sehr wirkungsvoll bekämpft. Unsere Pflanzen verschicken wir mit dem Ozonschutz-Zertifikat.

Ozon ist ein aus drei Sauerstoffatomen bestehendes Gasmolekül und wird mit Hilfe von Ozon-Generatoren aus der normalen Umgebungsluft hergestellt.
Hier lesen Sie mehr über den Wurzelschimmel  

Wunderhecke Kft. (GMBH)
H- 8394 Alsópáhok, 055/2/A
Handelsregisternummer: 
20-09-070865
HU 22906485 
info.wunderhecke@gmail.com
Phone: 0043 699 10 7007 10

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie sicher und nutzerfreundlich zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Details..